Sie sind hier:  > unternehmen > zukunftsperspektiven

Zukunftsperspektiven der Bezirkskliniken Schwaben

Zukunftsperspektiven der Bezirkskliniken Schwaben

Orientert am Slogan mehr nähe. möchten die Bezirkskliniken Schwaben mit ihren Zukunftsperspektiven Führungskräften und Mitarbeitern einen Rahmen geben und aufzeigen, wie alle Beschäftigten durch ihr persönliches Verständnis zum Erreichen der Unternehmensziele beitragen können.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Die Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt verlangen von uns ein Um- und Querdenken, um auch in Zukunft gut qualifizierte Mitarbeiter für unser Unternehmen begeistern zu können. Kreative Wege möchten wir aber noch vielmehr dort beschreiten, wo es um Erhalt von Arbeitsfähigkeit und Motivation unserer Stammbelegschaft geht. Eine gesamtunternehmerische Denk- und Sichtweise und die hohe Identifikation jedes Einzelnen mit unserem Unternehmen sind für uns wesentliche Erfolgsfaktoren. Unter diesem Gesichtspunkt haben wir nicht nur hohe Anforderungen an unsere Beschäftigten sondern sind uns auch der berechtigten Erwartungen der Mitarbeiter an uns bewusst. Denn Mitarbeiter sind Träger und Transporteure der Unternehmenskultur zugleich und ganz wesentlich verantwortlich für die Wahrnehmung unseres Unternehmens in der Öffentlichkeit.

Ökonomie
Viele Projekte sind schon jetzt, da sich die Politik immer mehr aus der Finanzierung der Krankenhäuser und Heime zurückzieht, nur noch aus eigener Kraft möglich. Ökonomie und Gesundheitswesen dürfen keine unvereinbaren Gegenpole sein. Mit Blick auf den Erhalt von Arbeitsplätzen und Existenzen ist es unsere Pflicht, Überschüsse zu erwirtschaften. Wir möchten Beschäftigte aus allen Unternehmensbereichen auffordern, Arbeitsprozesse, mit denen sie konfrontiert sind, unter ökonomischen Gesichtspunkten zu hinterfragen, um Effizienzpotentiale erkennen und ausschöpfen zu können. Nur so wird es uns in Zukunft möglich sein, neben den notwendigen Investitionen auch weiterhin ideelle Projekte zu verwirklichen, von deren Sinn und Werthaltigkeit wir überzeugt sind.

„Kunden“ und Partner
Einerseits durch das dichte Versorgungsnetz in Schwaben, andererseits aber auch durch den Anspruch an die Qualität der Versorgung von Patienten und Bewohnern und an die Qualität in der Zusammenarbeit mit Beschäftigten, Kooperationspartnern und Politik wird die sprichwörtliche Nähe bei den Bezirkskliniken Schwaben sicht- und vor allem spürbar. Dass Patienten und Bewohner bei uns im Mittelpunkt stehen, ihre Wünsche und Bedürfnisse erkannt und respektiert werden und wir ihnen auf Augenhöhe begegnen, erachten wir als Selbstverständlichkeit, die wir nicht überbetonen möchten. Uns geht es darum, dass Patient und Bewohner zwar mehr als Kunden, aber eben auch „Kunden“ sind. Unsere Leistung muss daher so gut sein, dass der Kunde uns möglichst nicht mehr oder möglichst lange nicht mehr benötigt – falls aber doch, er auf jeden Fall wieder zu uns kommt. Kunden, Lieferanten, politischen Gremien, Geschäfts- und Kooperationspartnern möchten wir eine offene, verlässliche und auf Dauer angelegte Basis der Zusammenarbeit anbieten.

Innovation
Die Bezirkskliniken Schwaben lassen hinter die Kulissen blicken. Ängste, Barrieren und Klischees insbesondere vor und gegenüber psychisch kranken Menschen möchten wir auf diese Weise abbauen. Mit Respekt und Achtung vor der langen Geschichte unserer Kliniken bewegen wir uns Auge in Auge mit anderen Akteuren des Gesundheitswesens auf der Höhe der Zeit. Dazu gehört auch der Aufbau eines modernen aber dabei keinesfalls marktschreierisch wirkenden Marketingkonzepts, mit dem wir uns selbstbewusst und kompetent der Öffentlichkeit zeigen. Mit Blick auf die Wettbewerbssituation in den Bereichen Psychosomatik, Neurologie und Neu-rochirurgie müssen wir in den nächsten Jahren durch geschickte Vernetzung und wache Beobachtung unsere Geschäftsfelder positionieren und stärken. Um innovationsfähig zu bleiben, beziehen wir aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse in unsere Überlegungen mit ein.