Sie sind hier:  > aktuelles > presse/news
31.10.2016

Bezirkskliniken Schwaben nehmen neue Klinik für Psychosomatik in Betrieb

Die neue Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie der Bezirkskliniken Schwaben in Obergünzburg. Bild: Schalk

Die Bezirkskliniken Schwaben haben in Obergünzburg (Kreis Ostallgäu) eine neue Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie in Betrieb genommen. In der „Günztalklinik Allgäu“ sollen Patientinnen und Patienten in psychischen Krisensituationen behandelt werden: Sie leiden zum Beispiel an Depressionen, Burnout, Anpassungs- und Belastungsstörungen, Essstörungen oder an Angst- und Zwangserkrankungen. 50 Betten in komfortablen Einzel- und Doppelzimmern stehen zur Verfügung. Das Motto lautet: „Therapie auf Augenhöhe“. „Wir schließen hier eine Lücke in der psychiatrisch-psychotherapeutischen Versorgungsstruktur“, sagt der neue Chefarzt Dr. Achim Grinschgl (50).

Bei der Günztalklinik Allgäu handelt es sich um das ehemalige Kreiskrankenhaus Obergünzburg, das zum 30. Juni 2013 geschlossen worden war. Die Bezirkskliniken Schwaben erwarben die Immobilie im Juli 2014 und bauten sie seitdem zu einer modernen, lichtdurchfluteten psychosomatischen Klinik mit Hotelcharakter und Wohlfühl-Atmosphäre um und aus. 7,5 Millionen Euro wurden hierfür investiert. Das Haus, das nun in Betrieb ging, ist der achte Standort der Bezirkskliniken Schwaben – und eine echte Besonderheit, wie Vorstandsvorsitzender Thomas Düll betonte.

Denn nirgendwo sonst im Freistaat gibt es eine solche Gesundheitseinrichtung mit ausschließlich elektiver Patientenaufnahme, die in bezirklicher Verantwortung steht. „Diese Versorgungsstruktur haben bislang nur private Träger, gegebenenfalls Unikliniken besetzt“, sagte Düll.

Vorstandsvorsitzender Düll und Chefarzt Dr. Grinschgl sind davon überzeugt, dass die Nachfrage und der Bedarf an psychosomatischen Betten anhalten werden. Bis Jahresende ist die Günztalklinik Allgäu bereits ausgebucht.

Die Aufnahme in die Klinik ist für jeden möglich – egal ob er gesetzlich oder privat versichert, Selbstzahler oder zusatzversichert ist. Wie groß das Interesse der Bevölkerung an der neuen Gesundheitseinrichtung ist, zeigte sich beim Tag der offenen Tür: Mehr als 3500 Besucherinnen und Besucher kamen und warfen einen Blick hinter die Kulissen der Günztalklinik Allgäu.